„KINDESWOHL 40“ Warum musste Dave eine Sonderschule besuchen???????

DaveIch habe Dave in den drei Wochen als sehr klugen und wissbegierigen Jungen kennengelernt.

Er hat eine enorme Aufnahmefähigkeit und war förmlich gierig nach geistiger Nahrung.

Daher war ich auch mehr als geschockt, als Dave mir erzählte, dass er eine Sonderschule besuchen muss.

Er hat in der Sonderschule sogar eine Klasse übersprungen. Normalerweise kommen spätestens dann Kinder auf die Hauptschule.

Allerdings hat man Dave weiterhin auf der Sonderschule gelassen.

Dave war auf dieser Schule natürlich mehr als unterfordert und fing daher an, die Schule zu schwänzen.

Unglaublich ist, Richter Bernau, Thomas Ritter, die Heimleitung und natürlich die Schule waren hierüber informiert. Keiner dieser Menschen hat es für nötig gehalten, entsprechend zu handeln.

Dave hat mehrere Monate nicht am Unterricht teilgenommen.

Er hat nur jeden Freitag an der letzten Schulstunde teilgenommen. Dieses tat er auch nur, weil er von Freitag auf Samstag immer bei einem Freund übernachten durfte.

Für Dave war es immer eine riesen Freude, bei seinem Freund übernachten zu dürfen. Denn da bekam er ausreichend zu essen und die Mama war auch sehr nett zu ihm.

Auch sie konnte es nicht verstehen, dass Dave im Kinderheim war.

Würde ein Kind unter der Obhut seiner Eltern die Schule schwänzen, dann wären sie garantiert sofort das Sorgerecht los und das Kind würde in sogenannter staatlicher „Obhut“ genommen.

Besonders stutzig hat mich gemacht, dass die Lehrerin Dave hierauf nicht angesprochen hat. Wenn Dave am Freitag ein kurzes Gastspiel gab, sagte die Lehrerin nur „ach der Dave ist mal wieder da“!

Dave fand dieses Verhalten auch merkwürdig, hat sich aber auch gefreut, dass er nicht von der Lehrerin genervt wurde.

Zeigt uns das Verhalten der Lehrerin nicht eindeutig, dass sie wahrscheinlich beauftragt wurde, Dave bzw. Heimkinder nicht auf das Schuleschwänzen anzusprechen?

Ich denke, es muss nicht ausführlich erwähnt werden, dass normalerweise jede Lehrerin ein Kind hierauf ansprechen würde!

Dürfen Lehrer keinen engeren Kontakt zu Heimkindern aufbauen?

Was sagt die Schulleitung dazu? Stecken sie eventuell mit Heimen und Jugendämtern unter einer Decke?

Überhaupt, warum hat es auch Thomas Ritter (Vormund von Dave) nicht interessiert?

Ist es nicht die Pflicht eines Vormundes hierauf zu achten?

Bestätigt das Verhalten aller Beteiligten, dass man Dave bewusst „DUMM“ halten wollte?

Dave hat hier bei mir viel gelernt. Besonders viel Freude hatte er am Rechnen. Bei mir hat er z.B. Dreisatzaufgaben, Textaufgabe und Dutzend gelernt. Besonders viel Freude hat ihm das große 1 x 1 gemacht.  

10455450_1409956135991749_868637410424508076_nGroße Freude hatte er auch an Rätselheften. Dave hat sehr viel Zeit mit rätseln verbracht.

Dave war geistig total ausgehungert. Selbst wenn er mit dem Ball im Garten spielte, hat er daraus Rechenaufgaben kreiert. Er hat sich eine Liste mit 2 Spalten angefertigt „linke Hand / rechte Hand“. In dieser Liste hat er genau aufgeschrieben, wie oft er den Ball mit der linken bzw. rechten Hand gegen die Hauswand prellen konnte. Am Abend hat er gemütlich auf dem Sofa gesessen, Kakao getrunken und dann jede einzelne Spalte addiert und dann die Gesamtsumme errechnet.

Thomas Ritter wurde ja von der Kripo am 03.07.2015 informiert, dass er Dave hier abholen soll.

Bis zum Eintreffen von Thomas Ritter wurde ein Herr Lenz vom Jugendamt Weyhe beauftragt sich um Dave zu kümmern.

Dieser betrat das Wohnzimmer (übrigens, ich habe Herrn Lenz nicht ins Haus gelassen, dieses hat KHK F. Krächter getan, der ja die Herrschaft über meine vier Wände für 3 Stunden übernommen hat) und begrüßte Dave mit den Worten „Dave, warum bist du nur abgehauen, nach den Sommerferien sollst Du doch eine Realschule besuchen.

Bei diesen Worten klingelte es natürlich sofort bei mir. Denn ich habe Herrn Krächter auch erzählt, dass ein kluges Kind wie Dave nicht auf eine Sonderschule gehört.

Dave schaute mich verzweifelt mit großen Augen an. Ich habe seine Antwort sofort verstanden, denn auch er hörte es zum 1. Mal, dass er angeblich eine Realschule besuchen soll!

Das mich dieses Verhalten auch sehr geschockt hat, muss ich wohl nicht groß erwähnen. Dieses zeigt sehr deutlich, dass die Täter, trotz Dave seiner Tränen, einen eiskalten Kopf bzw. Verstand bewahrt haben.

Muss man davon ausgehen, dass KHK Krächter Herrn Lenz vorher hierüber informiert hat und ihn eventuell sogar aufgefordert hat, die Situation ein wenig zu retten?

Da bleibt nur zu hoffen, dass alle, die an das Schicksal von Dave Möbius (natürlich auch Pia) beteiligt sind, sehr bald zur Verantwortung gezogen werden.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s