Misshandlungen in Kinderheimen

In meinen Ohren höre ich schon die Stimmen einiger Menschen „Schlimm, was damals alles so passiert ist“. Geschehen derartige Dinge heute nicht mehr? 

Oder geschehen diese Grausamkeiten heute sogar noch deutlich schlimmer? Gewalt und Missbrauch (bitte anklicken)

Fakt ist, die breite Masse der Menschen ergötzt sich lieber daran, wie selbst ernannte Promis im Dschungel irgendwelche Sauereien fressen, als sich mit der Realität zu beschäftigen. 

Erinnern wie uns mal an Antonya Schandorff, die 2013 einige Monate im Kinderheim gefangen gehalten wurde. Auch sie hat mehrfach darüber berichtet, was der Heimleiter aus Visselhövede mit ihr so gemacht hat. Selbstverständlich hatte sein extrem fragwürdiges Verhalten Antonya gegenüber für ihn keine Konsequenzen. Natürlich ist er immer noch Heimleiter in Visselhövede. 

Dann erinnern wir uns auch gleich noch an Dave Möbius. Dave und Pia wurden in 2011 in ein Kinderheim gesteckt. Der Grund, der Bruder des Vaters könnte evtl. übergriffig werden. Im Kinderheim allerdings musste Pia ertragen, wie die Betreuer sie sexuell belästigen. Heimleitung, Vormund, Polizei, Kripo sowie der Richter wurden mehrfach hierüber von Dave informiert. Keiner hat den Kindern geholfen. 

Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass die Kinder absolut grundlos aus der Familie genommen wurden. Umfangreiche Ermittlungen laufen z.Zt. auf Hochtouren. 

Drängt sich da nicht hartnäckig die Frage auf, ist es etwa gewollt, dass Kinder im Heimen missbraucht werden???? 

Besonders traurig finde ich, dass die Polizei anscheinend nur Anweisungen ausführt. Diese sehen wohl so aus, dass sie den Kindern nicht helfen dürfen. 

Wo sind nur all die mutigen Menschen???? 

Ich bin mir sicher, dass einige Polizisten so wie natürlich alle Menschen, die von diesen Sauereien wissen, früher ihre Großeltern gefragt haben, warum habt ihr das zugelassen!!! 

Was machen genau diese Menschen heute????? Richtig sie schauen wieder zu und denken gar nicht daran zu handeln. Sie wissen allerdings, jedenfalls die meisten Menschen, genau, was sie da tun. Sie verweigern meisten die Nennung ihres Namens und verstecken sich Kleinlaut hinter der Aussage, ich führe nur die Anweisungen meines Vorgesetzten aus. 

Tja, wer nicht hören will muss halt die bittere Erfahrung eines Tages machen.

Nicht der Vorgesetzte wird bestraft werden, sondern die „kleinen“ Leute, die blind Anweisungen ausführen.

Sie werden eines Tages sehr viel Zeit zum Nachdenken haben. 

Man sollte davon ausgehen, dass alle Menschen aus der Vergangenheit bzw. aus Fehlern lernen und bestrebt sind alles besser zu machen.

Leider entspricht dieses nicht der Realität. 

Ich bekam in der vergangenen Woche zu hören, du könntest doch so ein schönes Leben haben, warum machst du das alles nur.

Richtig, wenn ich meinen Mund gehalten hätte, dann würde ich wirklich ein sehr schönes Leben haben. Allerdings auch ein verdammt schlechtes Gewissen und genau damit kann und will ich nicht leben.

 

Advertisements

7 Gedanken zu “Misshandlungen in Kinderheimen

  1. … ich bin leider auch so ein Heim-Opfer aus der Vergangenheit – Ursulinenschwestern führten dieses Waisenhaus – wir wurden gepeinigt – geschlagen – und für banale Dinge hart bestraft – Essensentzug -Schlafentzug … und und und …
    sadistisch am Badetag unter Wasser getaucht … aus den Buben-Schlafsälen hörte man jeden Abend lautes herz- zerreißendes Geschrei – ein Zwillingspärchen wurde regelmäßig verprügelt … niemand hat hier eingegriffen … der spanische Stock war das tägliche *Gang und Gebe* entweder vor versammelter Mannschaft auf den nackten Po – oder auf die Handfläche …
    zum Glück gesundete meine Mama schnell – sie hatte nachkriegsbedingt TBC und wurde öfters in ein Sanatorium gebracht … Vater mussten arbeiten – sodaß die Kinder für diese Zeit ins Waisenhaus kamen – das geschah in Bayern – ein Schreckensszenario das mir bis heute auf den Fersen haftet …

    Gefällt mir

  2. Du fragst, „Wo sind nur all die mutigen Menschen?“

    Sie sind zerstreut, im Hamsterlaufrad gefangen und mindestens teilweise schlecht organisiert.
    Mir geht es auch nicht viel besser, aber für eine vielleicht bessere Organisation hab ich noch reichlich Ideen.

    Eine davon ist Widerstand zu leisten, wie beschrieben in https://leak6.wordpress.com/ehrendiskrepanzabbau/
    Du wirst dich erinnern und wir könnten auch die Täter noch mal erinnern.

    Ein paar Sachen wüsste ich allerdings auch gerne noch genauer, wie letzter Stand und Aktenzeichen.

    Im Moment bin ich dabei, meine Site so umzugestalten, dass ein Nutzwert für jedermann erkennbar werden kann.
    Wenn du die (jetzt noch überwiegend leeren) Menüpunkte mal durchgehst, wirst du meine Vorstellungen sicherlich ahnen und kannst vielleicht auch sinnvolle Ideen beisteuern.
    Jedenfalls könnten wir zusammen das erste Beispiel zum Nachahmen generieren, indem wir https://leak6.wordpress.com/2017/08/25/war-es-zum-lachen-oder-zum-weinen/
    noch mal aufpimpen und mit dem Notwendigen ergänzen.

    Gefällt mir

  3. Nach Art. 12 der UN-Kinderrechtskonvention ist dem Kind rechtliches Gehör zu gewähren.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Dave zum Prozess am 15.08.2017 nichts sagen wollte.

    Nach Art. 16 der UN-Kinderrechtskonvention darf Daves Schriftverkehr nicht beeinträchtigt werden.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass er niemanden etwas (wie einen Hilferuf) schreiben wollte.

    In meinem offenen Brief vom 29.08.17 machte ich Richter Mönkediek schwere Vorwürfe.
    Darunter auch, dass es kein amtliches Lebenszeichen von Dave gibt.

    Jetzt Meine Fragen:
    1. Gibt es inzwischen ein amtliches Lebenszeichen?
    2. Wie ist das Aktenzeichen der Verhandlung vom 15.08.2017?
    3. Ist das Urteil rechtskräftig, aufgehoben oder steht der Berufungstermin noch an und ist er ggf. bekannt?

    Internes Wissen brauchst du mir nicht preiszugeben.

    Ich habe jetzt einen Pranger installiert und überlege, ggf. selbst
    Briefe an Dave und Pia zu schreiben, notfalls mit der Gerichtsadresse in Wittmund.
    Auch könnte ich Herrn Mönkediek nochmal etwas nachsetzen.

    P. S. Die Idee hinter meinem Pranger ist, dass künftig alle, insbesondere Anwälte derart korrupte Richter ablehnen können.
    Anwälte interressiert nur, was sie schnell und rechtssicher erfassen können.
    Sie suchen nach Schlagworten und Aktenzeichen.
    Die Gegendarstellungen meines Blogs sollen daher
    * mit Aktenzeichen und Schlagworten per Suchmaschine auffindbar werden und
    * möglichst hocheffektive Kurzfassungen aufweisen.

    An meinem eigenen Fall sehe ich, dass das oft erst gut möglich ist, wenn sich die Sache etwas gesetzt hat.
    Aber die kann man ja auch später noch weiter optimieren.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s