0

Tobias Kucharz! Erneut zerrt mich „UNBERECHTIGT“ Polizeioberkommissar Hauck vor Gericht

Am 07.11.2017 um 10.30 findet vor dem Amtsgericht Syke, Hauptstraße 5A, Saal 117, erneut eine Gerichtsverhandlung statt. Wieder einmal werde ich unberechtigt vor Gericht gezogen. Es wird eine spannende Verhandlung werden. Versprochen!!!!

 

Ein super toller Beitrag von Beamtendumm: https://beamtendumm.wordpress.com/2017/10/13/angela-masch-strafverfahren-beim-ag-syke/

Folgendes Video ist von der Bildzeitung. Hier sieht man den Fußtritt ganz deutlich (Min. 1-3):

Im folgenden Video sieht man zwischen Min. 10:20 – 10:30 den Fußtritt, achtet auch auf die Reaktion von Tobias und seiner Mutter:

Folgendes Video hat Polizeioberkommissar zur erneuten Anzeige veranlasst:

Advertisements
0

Claudia Schröder, Obergerichtsvollzieherin! Amtsgericht Syke Direktorin Elisabeth Kruthaup!!

Obergerichtsvollzieherin Claudia Schröder ist lt. Internetpräsenz des Amtsgerichts Syke hier beschäftigt. Aber darf sie wirklich auch hoheitliche Aufgaben ausführen? Hierzu gibt es eindeutige Gesetze. Selbst die Direktorin, Frau Elisabeth Kruthaup, vom Amtsgericht Syke, nimmt hierzu keine Stellung.

Polizisten dürfen fotografiert und veröffentlicht werden

Polizisten sowie sämtliche staatlichen Mitarbeiter sind nicht grundrechtsfähig

Definition „Juristische Person“

Amtsgericht Syke, Gerichtsvollzieher

Gerichtsvollzieher sind Privatpersonen

Beamte tragen für ihr dienstliches Handeln die volle Verantwortung

Urteil: Die Wahrheit darf gesagt werden

Urteil: Es gibt keine Beamten

 

0

Tobias Kucharz!!! POK Hauck, Kaiserslautern, zeigt mich erneut an!! Kriminaloberkommissar Jost musste Peinlichkeit über sich ergehen lassen

Im Video gibt es auch Infos zu der Gerichtsverhandlung vom 12.06.2017 bzgl. „Erster Kriminalhauptkommissar Jost“ vom Polizeipräsidium Westpfalz in Kaiserslautern. Während der Gerichtsverhandlung musste EKHK Jost über sich das Abspielen des Telefonates zwischen Jost/Masch, ergehen lassen. Es muss für KHK Jost extrem peinlich gewesen sein.

Damit aber nicht genug. Der tretende POK Hauck will von mir auch noch Schmerzensgeld, da ich ihn öffentlich gemacht habe. Er will nicht begreifen, dass er die Veröffentlichung als „Juristische Person des öffentlichen Rechts“ zu akzeptieren hat.

Hierzu bekam ich eine Vorladung zu einer Güteverhandlung im Dezember 2017. Diese wurde von mir allerdings sofort zurückgewiesen. Wo kein Straftatbestand ist, da muss auch nichts verhandelt werden. Ich hoffe sehr, Herr Hauck lässt sich mal richtig gut anwaltlich beraten, damit ihm zukünftig derartige Peinlichkeiten erspart bleiben.

KHK Jost Telefonat

Urteil vom BVerfG 1 BvR 1766/15

Anwaltszwang gibt es nicht

Urteile müssen vom Richter unterschrieben werden

0

Gerichtsverhandlung + Demo am 6. September 2017 in Diepholz!!!! Handelt es sich wieder einmal um einen Schauprozess?????

Nähere Infos zur Gerichtsverhandlung sowie Demo am 6. September  2017 gibt es hier:

https://beamtendumm.wordpress.com/2017/08/26/diepholz-verhandlung-am-amtsgericht/

Handelt es sich bei der Gerichtsverhandlung am 6.09.2017 erneut um einen Skandalprozess?? Warum wurden die diversen anderen Berichterstatter, die über den Fall Antonya Schandorff berichtet haben nicht angezeigt bzw. warum wurden die Ermittlungen eingestellt???

2

Elisabeth Kruthaup, Direktorin Amtsgericht Syke sowie Präsidentin des Rotary-Clubs Vechta

Mein Schreiben vom  13.07.2017 an die Direktorin Frau Elisabeth Kruthaup vom Amtsgericht Syke, wurde schwammig von einer Frau Haseler vom Amtsgericht Syke „Die Direktorin“ beantwortet. Unterschrieben wurde natürlich, wie gewohnt, nicht leserlich.

Frau Elisabeth Kruthaup will anscheinend für Ihr Handeln als Direktorin nicht die Verantwortung übernehmen.

Oder ist Frau Elisabeth Kruthaup eventuell überlastet. Denn sie ist nicht nur Direktorin vom Amtsgericht Syke, sondern auch Präsidentin des Rotary-Clubs in Vechta.

Hier könnt ihr euch davon überzeugen, dass die Direktorin vom Amtsgericht Syke, Elisabeth Kruthaup, Prädidentin des Rotary-Clubs Vechta ist.: Elisabeth Kruthaup, Direktorin AG Syke und Präsidentin Rotary-Club

 

 

1

§ 201 StGB: Nicht immer anwendbar

DANKE  AN  DIE  RICHTER a.D., DIE  IM  RUHESTAND  ZUR BESINNUNG  KOMMEN  UND   WICHTIGE  INFORMATIONEN  WEITERGEBEN!!!!

Wenn z.B. Polizisten bzw. „Beamte“ der Staatsgewalt öffentlich gemacht werden (Bild + Wort), können diese den Bürger, der die Aufnahmen öffentlich macht, nicht belangen.

Begründung: Es handelt sich um eine öffentliche Auseinandersetzung zwischen der Staatsgewalt und dem Bürger. Paragraf 201 ist hier nicht anwendbar.

Mitarbeiter der Staatsgewalt sind, im Dienst, den Bürgern gegenüber Grundgesetz verpflichtet. Nur in ihrem privaten Bereich greift für die Staatsbediensteten das Grundgesetz.

Hier gibt es den Beweis dafür

Interessant ist auch, der § 201 verfügt auch über einen 2. Absatz, dieser wird auch gerne hartnäckig ignoriert.

§201

Warum klären Anwälte ihre Mandanten über diese Fakten nicht auf bzw. leugnen sie sogar hartnäckig?

Zerren Anwälte etwa bewusst einige Mandanten in Prozesse, um Geld zu verdienen, um ihren Kollegen, den Richtern, Staatsanwälten etc., den Job zu sichern???

Oder helfen einige Anwälte sogar dem System, Menschen hinter Gittern zu bringen, die Hintergründe und Fakten erkannt haben???

Diesen Artikel finde ich sehr interessant. Ich bin der Meinung, man sollte den Anwälten sogar ganz aufmerksam auf die Fingerchen schauen:

Mandant und Anwalt

Dürfen Anwälte überhaupt ihre Mandanten richtig gut vor Gericht vertreten, ohne selbst mit harten Konsequenzen rechnen zu müssen????

Warum treiben einige Anwälte ihre Mandanten in Prozesse, die es gar nicht geben dürfte (z.B. bzgl. StGB §201)????

Warum wollen Anwälte (Richter natürlich auch) nichts vom Grundgesetz hören????

Warum bekommen einige Anwälte in Gerichtsverhandlungen ihren Mund nicht auf?????

Warum vergessen einige Anwälte bei Gerichtsverhandlungen Zeugen zu befragen bzw. haben keine Fragen????

Haben Anwälte nicht in Wirklichkeit auch nur Interesse daran, die Prozesse so lange wie möglich durch sämtliche Instanzen zu zerren?????

Warum belügt man die Mandanten, z.B. es besteht Anwaltszwang, obwohl es eine reine Lüge ist?????? Anwaltszwang gibt es nicht

Helfen evtl. einige Anwälte mit, ihre Mandanten hinter Gittern zu bringen???

Auf diese Fragen wird es gewiss bald eine Antwort geben.

Fakt ist: TRAU – SCHAU – WEM