0

VERFAHREN EINGESTELLT!!! Positive Nachrichten

JUHU, endlich mal positive Nachrichten. Der 2. Teil des Videos beinhaltet leider nicht so gute Infos.

https://beamtendumm.wordpress.com/2017/10/28/die-wahrheit-liegt-in-einer-etage-zu-der-dina-keinen-zugang-hat/

Antonyas Brief an Richterin Fuhrmann-Klamt (bitte anklicken)

https://beamtendumm.wordpress.com/2017/11/01/dina-mobbt-auch-antonya/

Wahrheiten werden einfach gelöscht (bitte anklicken)

Berechtigte Fragen (bitte anklicken)

Und hier noch einen Bericht von Bernd. Ich verstehe Bernd schon, dass er jetzt mal so richtig aufräumt. Denn diese Frau hat wirklich einen riesen großen Schaden angerichtet. Aus meiner Sicht ist sie wirklich eine große Schande für alle betroffenen Eltern. Bernd hat diese Frau auch unterstützt. Natürlich ohne Geld dafür zu verlangen. Trotz seiner körperlichen Einschränkung hat er Demos organisiert. Als ganz besonderen Dank für seine Mühe, versucht sie ihn jetzt zu ruinieren. Warum????? Lest den folgenden Artikel und ihr werdet Bernd verstehen: https://beamtendumm.wordpress.com/2017/10/31/wer-wie-dina-mobbt-braucht-nicht-in-traenen-ausbrechen-wenn-sie-die-entsprechenden-antworten-bekommt/

 

 

Advertisements
0

Polizeioberkommissar Hauck soll oder will nicht zur Verhandlung kommen / Termin wurde aufgehoben

Da POK Hauck nicht zur Verhandlung nach Syke kommen soll oder will (warum/wie auch immer) wurde der Termin am 07.11.2017 aufgehoben. Auf der einen Seite ist es mehr als unglaublich, auf der anderen Seite aber auch gut. So erfahren wenigstens viele Menschen, wie gewissen Wesen ticken bzw. was hier unterstützt wird.


Hier sind die im Video genannten Links hinterlegt:

Bernd’s Besuch im Amtsgericht Syke

Bernd’s Stellungnahme zur Terminsabsage

 

0

Pädophilie!!!! Warum schauen die Menschen alle weg?????

Hier 2 Videos die zum „HANDELN“ anregen sollen!!!!

An alle Polizisten und Kripoleute:  ANWEISUNGEN SIND KEINE GESETZE!!!! Auch die Mauerschützen führten nur Anweisungen aus, ruft euch das mal wieder in Erinnerung.

Alle Menschen, die über diese grausamen Geschehnisse Bescheid wissen und trotzdem schweigen, stimmen stumm zu!!! Wollt ihr das wirklich???

0

Tobias Kucharz! Erneut zerrt mich „UNBERECHTIGT“ Polizeioberkommissar Hauck vor Gericht

Am 07.11.2017 um 10.30 findet vor dem Amtsgericht Syke, Hauptstraße 5A, Saal 117, erneut eine Gerichtsverhandlung statt. Wieder einmal werde ich unberechtigt vor Gericht gezogen. Es wird eine spannende Verhandlung werden. Versprochen!!!!

 

Ein super toller Beitrag von Beamtendumm: https://beamtendumm.wordpress.com/2017/10/13/angela-masch-strafverfahren-beim-ag-syke/

Folgendes Video ist von der Bildzeitung. Hier sieht man den Fußtritt ganz deutlich (Min. 1-3):

Im folgenden Video sieht man zwischen Min. 10:20 – 10:30 den Fußtritt, achtet auch auf die Reaktion von Tobias und seiner Mutter:

Folgendes Video hat Polizeioberkommissar zur erneuten Anzeige veranlasst:

0

Obergerichtsvollzieherin Claudia Schröder + Elisabeth Kruthaup, gesamtverantwortlich haftende Direktorin Amtsgericht Syke, ignorieren geltendes Recht!!

Unter Zeugen hat Obergerichtsvollzieherin Claudia Schröder (Amtsgericht Syke) am 17.08.2017 um 10.13 Uhr behauptet, sie sei eine Amtsperson. Allerdings fehlte ihr hierzu der erforderliche Ausweis.

Die Obergerichtsvollzieherin Claudia Schröder (Amtsgericht Syke) erdreistete sich das Grundstück zu betreten, obwohl ich sie aufgefordert habe, dieses nicht zu tun. Ich befand mich gerade im Vorgarten und habe einige Sträucher gestutzt. Frech betrat sie das Grundstück und erwiderte sie dürfe dieses.

Damit hat „Obergerichtsvollzieherin“ Claudia Schröder eindeutig Hausfriedensbruch begangen.

Das Grundstück ist videoüberwacht, daher kann ich dieses beweisen. Natürlich wurde von mir diese Aufnahme bereits bestens gesichert und zwar außer Haus.

Außerdem gibt es auch noch eine direkte Zeugin für dieses mehr als dreiste Verhalten.

Obergerichtsvollzieherin Claudia Schröder kündigte sich mit Schreiben vom 2.07.2017 zum 17.07.2017 zwischen 9.00 und 11.00 Uhr an.

Da es sich um ein Verfahren handelt, welches eingestellt werden muss, darf der Betrag nicht eingefordert werden. „Obergerichtsvollzieherin“ Claudia Schröder ist von mir per FAX am 04.07.2017 (also sehr frühzeitig) über den kompletten Sachverhalt informiert worden.

Sie ignorierte mein Schreiben und antwortete mir nicht bis zum 11.07.2017, wie von mir gefordert.

Da „Obergerichtsvollzieherin“ Claudia Schröder meine Post ignoriert hat, informierte ich am 13.07.2017, ebenfalls per FAX, die gesamtverantwortlich haftende Direktorin vom Amtsgericht Syke, Elisabeth Kruthaup, über die Rechtslage und übersandte ihr mein Schreiben an die „Obergerichtsvollzieherin“ Claudia Schröder.

Elisabeth Kruthaup, gesamtverantwortlich haftende Direktorin vom Amtsgericht Syke, denkt anscheinend auch nicht daran, sich an geltendes Recht zu halten.

Ich machte der angeblichen „Obergerichtsvollzieherin“ Claudia Schröder gegenüber keine Angaben.

Wütend verließ sie daraufhin das Grundstück.

1

§ 201 StGB: Nicht immer anwendbar

DANKE  AN  DIE  RICHTER a.D., DIE  IM  RUHESTAND  ZUR BESINNUNG  KOMMEN  UND   WICHTIGE  INFORMATIONEN  WEITERGEBEN!!!!

Wenn z.B. Polizisten bzw. „Beamte“ der Staatsgewalt öffentlich gemacht werden (Bild + Wort), können diese den Bürger, der die Aufnahmen öffentlich macht, nicht belangen.

Begründung: Es handelt sich um eine öffentliche Auseinandersetzung zwischen der Staatsgewalt und dem Bürger. Paragraf 201 ist hier nicht anwendbar.

Mitarbeiter der Staatsgewalt sind, im Dienst, den Bürgern gegenüber Grundgesetz verpflichtet. Nur in ihrem privaten Bereich greift für die Staatsbediensteten das Grundgesetz.

Hier gibt es den Beweis dafür

Interessant ist auch, der § 201 verfügt auch über einen 2. Absatz, dieser wird auch gerne hartnäckig ignoriert.

§201

Warum klären Anwälte ihre Mandanten über diese Fakten nicht auf bzw. leugnen sie sogar hartnäckig?

Zerren Anwälte etwa bewusst einige Mandanten in Prozesse, um Geld zu verdienen, um ihren Kollegen, den Richtern, Staatsanwälten etc., den Job zu sichern???

Oder helfen einige Anwälte sogar dem System, Menschen hinter Gittern zu bringen, die Hintergründe und Fakten erkannt haben???

Diesen Artikel finde ich sehr interessant. Ich bin der Meinung, man sollte den Anwälten sogar ganz aufmerksam auf die Fingerchen schauen:

Mandant und Anwalt

Dürfen Anwälte überhaupt ihre Mandanten richtig gut vor Gericht vertreten, ohne selbst mit harten Konsequenzen rechnen zu müssen????

Warum treiben einige Anwälte ihre Mandanten in Prozesse, die es gar nicht geben dürfte (z.B. bzgl. StGB §201)????

Warum wollen Anwälte (Richter natürlich auch) nichts vom Grundgesetz hören????

Warum bekommen einige Anwälte in Gerichtsverhandlungen ihren Mund nicht auf?????

Warum vergessen einige Anwälte bei Gerichtsverhandlungen Zeugen zu befragen bzw. haben keine Fragen????

Haben Anwälte nicht in Wirklichkeit auch nur Interesse daran, die Prozesse so lange wie möglich durch sämtliche Instanzen zu zerren?????

Warum belügt man die Mandanten, z.B. es besteht Anwaltszwang, obwohl es eine reine Lüge ist?????? Anwaltszwang gibt es nicht

Helfen evtl. einige Anwälte mit, ihre Mandanten hinter Gittern zu bringen???

Auf diese Fragen wird es gewiss bald eine Antwort geben.

Fakt ist: TRAU – SCHAU – WEM

 

0

Familiendrama in Bonn! Propaganda oder bittere Realität?

Dieser Bericht sollte auch wieder sehr skeptisch betrachtet werden, denn warum wurde der Mann getötet? Hatte der Mann überhaupt eine Schusswaffe?

Sollten Polizisten nicht die Fähigkeit besitzen Schüsse abzugeben, die den „Gegner“ außer Gefecht setzen, ohne ihn gleich zu töten?

Wurde in diesem Fall nicht eventuell sogar ein wichtiger Zeuge zum Schweigen gebracht?

Handelt es sich eventuell mal wieder um einen Propagandafall, um die komplette Kontrolle der Familien/Menschen zu rechtfertigen?

Fakt ist, es häufen sich in letzter Zeit die Familienschicksale drastisch. Natürlich gibt es Menschen, die unbedacht handeln, wenn sie in die Enge getrieben werden. Ein Grund könnte z.B. mal wieder eine Ankündigung einer unberechtigte Inobhutnahme sein.

Auffällig bei diesen Schicksalen ist, dass Umfeld dieser Familien bestätigt oftmals nur Gutes über die Familienverhältnisse. In anderen Fällen wird laut, dass das Jugendamt bereits mehrfach in Kenntnis gesetzt wurde, aber nicht gehandelt hat.

Realistisch betrachtet wissen wir alle nicht einmal, ob diese Schicksale wirklich real sind oder ob es sich um übelste Propaganda handelt.

Will der Staat mit derartigen Veröffentlichungen eventuell die komplette Kontrolle der Menschen ankündigen bzw. rechtfertigen?

Bericht Familiendrama in Bonn

Bericht 2 Familiendrama in Bonn