5

„KINDESWOHL 48“ Pia Möbius wurde von Betreuern beim Duschen belästigt!!!! Ein Vater badet mit seiner 2-jährigen Tochter und löst dadurch eine riesen Diskussion aus!!!

Pia und DaveEin Vater badet mit seiner 2-jährigen Tochter und löst damit eine riesige Diskussion aus.

Mich hat aber mehr die Reaktion der Kinderpsychologin Frau Haik Schönher überrascht. Sie meint, ein 2-3 jähriges Kind wird es noch gerne machen. Allerdings ein 4/5-jähriges Kind mag es nicht mehr. Sie ist der Meinung, man sollte unbedingt die zarten Signale eines Kindes beachten und natürlich auch akzeptieren.

So sehe ich das natürlich auch.

Nur frage ich mich da, warum im Kinderheim in Friedeburg ein 12/13-jähriges Mädchen nicht alleine duschen durfte und sogar zur Toilette begleitet wurde. Natürlich wurde dieses Mädchen nicht von einem Familienmitglied derartig gedemütigt, sondern von Betreuern (meistens sogar männlich) im Friedeburger Kinderheim.

Pia hat mehrfach deutlich gesagt, dass sie alleine duschen kann und will. Auch teilte sie den Betreuern immer wieder mit, sie wolle alleine zur Toilette gehen. Dieses wurde natürlich hartnäckig von den sogenannten Betreuern ignoriert.

Pia zeigte ihre Verzweiflung mehr als deutlich, sie urinierte im Bettkasten und weigerte sich zu duschen. Natürlich gefiel das den Herren im Heim überhaupt nicht.

Die Lösung hatten sie natürlich auch parat, Pia musste zum Psychologen, weil man es im Heim als merkwürdig aufgefasst hat, dass Pia weder Dusche noch Toilette benutzte.

http://web.de/magazine/unterhaltung/lifestyle/papa-kinder-wanne-shitstorm-foto-31254872

Nein, hierbei handelt es sich um keinen Scherz, sondern bittere Realität.

Ob die/der Psychologin/Psychologe im Protokoll auch erwähnt hat, dass Pia durch das Aufsichtspersonal im Heim dazu genötigt wurde auf Körperhygiene und das Benutzen der Toilette zu verzichten, entzieht sich meiner Kenntnis.

Besonders merkwürdig ist, Dave hat mehrfach die Polizei in Friedeburg, Richter Bernau sowie Thomas Ritter hierüber in Kenntnis gesetzt.

Keiner dieser Stellen hat dieses Verhalten der Betreuer als anstößig empfunden bzw. haben für sofortige Abhilfe gesorgt.

Nein, im Gegenteil, Dave wurde von diesen Stellen sogar massiv bedroht.

Extrem tragisch ist, diese merkwürdigen Menschen, die für Gerechtigkeit einstehen bzw. Kinder schützen sollen, arbeiten immer noch in ihren Jobs!

 

 

Advertisements
0

„KINDESWOHL 22“ Immer mehr Betroffene gehen an die Öffentlichkeit!

Mittlerweile muss Dave bereits wieder 11 Wochen unter der sogenannten Obhut des Jugendamtes leben. Was mehr als grausam für Dave und natürlich auch für Pia ist, sie durften ihren Vater zuletzt Anfang Mai 2015 sehen.

12105951_1508356009485094_4680618289308088705_n

Positiv ist, es konnten bisher alle Grausamkeiten, die Dave ertragen musste, veröffenticht werden!
Positiv ist auch, durch die Veröffentlichung von Daves Schicksal haben sich noch mehr betroffene Famiien an die Öffentlichkeit gewagt! Das ist eine wundervolle Entwicklung!

Was mich mehr als überrascht hat, dass viele ehemalige Heimopfer sich gemeldet haben und von ihren mehr als grausamen Erlebnissen in Kinderheimen berichtet haben.

Besonders berührt hat mich die Geschichte eines jungen Mannes, Marc, (heute 32 Jahre). Auch er wurde mit 11 Jahren grundlos per Polizeigewalt von seiner Familie getrennt.

Marc hat mir in einem persönlichen Gespräch anvertraut, durch die veröffentlichten Videos mit Dave würde er seine grausamen Erlebnisse aufarbeiten. Weiterlesen