5

DIES und DAS / Bürgermeister von Weyhe / GLS-BANK / Kinderklau

Hier nochmals die unterschiedlichen Unterschriften des Dr. Andreas Bovenschulte, Bürgermeister von Weyhe:

gez-001unterschrift-bovenschulte-001

 

 

 

 

 

 

 

Mein Schreiben an die GLS-Bank, Schreiben der GLS-Bank an mich sowie der im Video genannte Kontoauszug:

glspfae-001  glspf-001  001

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch dieser etwas ältere Bericht ist mehr als interessant:

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/frank-lemmermann/

Hier das mehrfach gelöschte Video:

Und hier noch zwei sehr interessante Beiträge:

https://beamtendumm.wordpress.com/2016/12/06/versucht-familienrichter-schmidt-die-zeugen-zu-beeinflussen/

2

Ob Frau Katja Holtz vom Jugendamt Leer und ihr Anwalt Peter Hoffmann aus Hamburg hierüber erfreut sind?

Bundesverfassungsgericht: Die Wahrheit darf gesagt werden (So berichtet der Stern am 04.08.2016)

Ihttp://www.stern.de/news2/bundesverfassungsgericht–die-wahrheit-darf-gesagt-werden–6994416.html

Ich bin sogar der Meinung, es ist die Pflicht eines jeden Menschen, die Wahrheit öffentlich zu machen. Ganz besonders, wenn vermutet werden muss, dass es sich um Kinderklau bzw. Kinderraub im großen Stil handelt.

Würde man sich nicht sogar strafbar machen, wenn man von einer Straftat gegenüber Kindern weiß und dieses nicht öffentlich macht?

Anzeige, Strafanträge etc. bringen leider nichts, da diese meistens, warum auch immer, nicht verfolgt  bzw. eingestellt werden. Wenn sich weder die Polizei noch die Kripo, Staatsanwaltschaft, Richter etc. veranlasst sehen, den Kindern zu helfen bzw. sich um gründliche Aufklärung bemühen, ist es dann nicht die Pflicht eines jeden Menschen, dieses zu übernehmen? 

04--bundesverfassungsgericht-aeussert-sich-zu-meinungsfreiheit---ce5c8aa51b620209  Bildquelle: © © 2016 AFP

 

 

 

 

Wenn Kinder in großen Massen aus harmonischen Familien gerissen werden, wie z.B. im Fall Pia und Dave Möbius, liegt dann nicht die Vermutung nahe, dass hier bewusst das Leid der Kinder gewollt ist?

Müssen Polizei, Kripo, Staatsanwaltschaft, Richter etc. evtl. kriminelle Kreise schützen?

Sollte eine Frau Katja Holtz vom Jugendamt Leer sowie ihr Anwalt Peter Hoffmann aus Hamburg nicht endlich begreifen, dass jeder Mensch, ohne Ausnahme, für sein Handeln und Tun auch die Konsequenzen zu tragen hat?

Ich bin davon überzeugt, die Wahrheit werden wir in nächster Zeit erfahren. Täglich erkennen mehr Menschen, dass mit den Leuten, die meinen Beamte o.ä. zu sein, etwas nicht stimmt.

Die nächsten Monate werden ganz bestimmt noch so richtig spannend werden.

0

„KINDESWOHL 69“ Kindergärtnerin ist überzeugt: Das Übel hat einen Namen!

Eine Kindergärtnerin kann die Sonntage nicht genießen, da sie den Montag fürchtet. Die Kinder sollen am Montag besonders aufgescheucht sein. Schuld haben natürlich die Eltern. Die angeblich erfahrene Kindergärtnerin stellt natürlich sich selbst nicht in Frage.

 

Hier die im Video genannten weiterführenden Links:

http://www.t-online.de/eltern/kleinkind/id_77801298/montagssysndrom-warum-die-kita-woche-mit-chaos-startet.html

https://www.youtube.com/watch?v=dffVO4Cbwl0 = Profitable Kindeswohlgefährdung

https://www.psiram.com/ge/index.php/Verschw%C3%B6rungstheorien_%C3%BCber_den_Kinderhandel_durch_Jugend%C3%A4mter

http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/DEUTSCHLAND/Groehe-verteidigt-Arznei-Tests-an-Demenzkranken-artikel9523745.php

 

5

„KINDESWOHL 60“ Kinderklau und Kinderhandel durch Jugendämter???

RTL Punkt 12 hat am 22.03.2016 über Jugendämter berichtet. Leider wurde der Beitrag nicht in der RTL-Mediathek hochgeladen. Positiv ist, dass RTL endlich mal die Machenschaften der Jugendämter aufgreift. Über Dave Möbius haben sie -leider- nur Lügen verbreitet. Trotzdem sollte man auch diesen Beitrag mit einer gewissen Vorsicht aufnehmen.

1

„KINDESWOHL 51“ Kontrollen durch Jugendämter für ALLE?????

Dave - KopieBesonders im 2. Teil „Operation Zucker“ wird den Zuschauern eingehämmert, man kann gegen diese Verbrecher aus den höchsten Kreisen nichts machen. Ist es wirklich so??????

Richtig ist, die Kripo schützt diese „HOHEN KREISE“, aber was ist mit uns????? Diese Frage sollte sich mal jeder von uns beantworten.

Wie lange wollen wir noch zuschauen, wie Kinder missbraucht werden und von Psychopathen aus Familien gerissen werden?????

Auch in der Sendung „Maischberger“ wurde das Thema Missbrauch diskutiert.


Ich habe es mir angetan und die Diskussion in der Mediathek angeschaut.

Ausschalten wollte ich schon, als man die Diskussionsteilnehmer vorstellte, da ich da schon ahnte, in welcher Richtung die Diskussion sich entwickeln wird.

Die Teilnehmer waren:

Julia von Weiler (Psychologin „Innocence in Danger e.V.“)

Manfred Paulus (Ex-Kriminalhauptkommissar)

Johannes-Wilhelm Rörig (Beauftragter der Bundesregierung)

Gisela Friedrichsen (Gerichtsreporterin)

Andreas Huckele (ehem. Odenwaldschüler und Autor)

Wer sich die Sendung genau angehört hat, der wird festgestellt haben, dass Familien demnächst noch mehr kontrolliert werden. Genau dieses war die Essenz der Talkrunde.

Natürlich wurde nicht erwähnt, wie hoch die Missbrauchzahlen bei Heimkindern sind.

Es wurde berichtet, dass Missbrauch in sogenannten besseren Kreisen sehr häufig vorkommt.

Julia von Weiler ist im Vorstand des gegründeten Verein „Innocence in Danger e.V.

Ich habe mal einige Namen gründlich recherchiert. Macht es bitte selbst auch einmal und bildet euch eure Meinung. Mir jedenfalls ist beim Recherchieren mehr als übel geworden. Ich würde niemals diesen Verein kontaktieren.

http://www.innocenceindanger.de/weil-die-gefahr-noch-nie-so-nah-war/

Manfred Paulus (Ex-Kriminalhauptkommissar) äußert, die Kripo ist sehr kompetent in diesem Bereich.

Hmmmmmmmmmm, ist nicht eher richtig, dass die Kripo sehr zuverlässig die Täter schützt?????

Johannes-Wilhelm Rörig ( unabhängiger Missbrauch-Beauftragter der Bundesregierung)

Hahaha, hier muss ich wohl keinen Kommentar zu abgeben! Unabhängig + Bundesregierung, dieses sagt wohl alles.

https://beauftragter-missbrauch.de/der-beauftragte/zur-person/

Gisela Friedrichsen (Gerichtsreporterin)

Sie meint, man muss aufpassen, ob man die Situationen noch neutral betrachtet oder schon den Tunnelblick hat.

Da stimme ich der guten Dame zu. Allerdings sollte Frau Friedrichs bei ihren Berichten hierauf achten. Bei ihren Berichterstattungen hört man immer deutlich heraus, in welche Richtung sie die Zuhörer manipulieren soll.

Andreas Huckele (ehem. Odenwaldschüler und Autor)

Er kam –leider- erst zum Schluss der Sendung zu Wort und sagte: Den Politikern sind die Kinder völlig gleichgültig. Sandra Maischberger stoppte A. Huckele und verabschiedete sich.

War klar oder????????

Ab und an bemühte sich „Maischberger“ eine kritische Frage zu stellen. Aber die Fragestellungen klangen mehr als aufgesetzt und wurden nicht wirklich beantwortet.

Ich fand die Talkrunde mehr als skandalös, denn es wurde vorgetäuscht, wie wichtig man dieses Thema nimmt. In Wirklichkeit wurde krampfhaft versucht, die Menschen in eine gefährliche Richtung zu locken.

Ausgenommen natürlich die sehr kurzen Beiträge von A. Huckele. „Maischberger“ bzw. ihre Auftraggeber werden schon gewusst haben, warum er nur sehr kurz das Wort hatte.

Auf Kommissare wie Herrn Paulus kann man verzichten. Er weiß bestimmt sehr gut bzw. hat es während seiner Dienstzeit selbst getan, dass die Kripo diese verdammten Kreise schützen muss. Selbst als Pensionär hat er keinen A…. in der Hose und hilft unschuldigen Kinderseelen.

Bereits in 2014 wurde schon über den „Eltern-Führerschein“ diskutiert:

https://www.berlin.de/ba-neukoelln/aktuelles/pressemitteilungen/2014/pressemitteilung.281449.php

Demnächst wird er wohl eingeführt werden:

http://www.morgenpost.de/berlin/article206906019/19-Vorschlaege-fuer-den-Kinderschutz-in-Berlin.html

Nun sollte uns allen mehr als klar geworden sein, warum in den letzten Monaten so viele Kinderschicksale –angeblich- geschehen sind.

Ich hoffe sehr, ihr habt alle erkannt, warum in den letzten 14 Tagen so viel über Missbrauch von Kindern im TV gesendet wurde. Filme wie „Böser Wolf“ und „Operation Zucker“ sowie eine mehr als deutliche, wenn auch mit versteckten Hinweisen geführte Diskussion, bereiten die Menschen auf noch mehr Überwachung von Kindern bzw. Familien seitens der NWO-Befürworter vor.