0

§ 201 StGB: Nicht immer anwendbar

DANKE  AN  DIE  RICHTER a.D., DIE  IM  RUHESTAND  ZUR BESINNUNG  KOMMEN  UND   WICHTIGE  INFORMATIONEN  WEITERGEBEN!!!!

Wenn z.B. Polizisten bzw. „Beamte“ der Staatsgewalt öffentlich gemacht werden (Bild + Wort), können diese den Bürger, der die Aufnahmen öffentlich macht, nicht belangen.

Begründung: Es handelt sich um eine öffentliche Auseinandersetzung zwischen der Staatsgewalt und dem Bürger. Paragraf 201 ist hier nicht anwendbar.

Mitarbeiter der Staatsgewalt sind, im Dienst, den Bürgern gegenüber Grundgesetz verpflichtet. Nur in ihrem privaten Bereich greift für die Staatsbediensteten das Grundgesetz.

Hier gibt es den Beweis dafür

Interessant ist auch, der § 201 verfügt auch über einen 2. Absatz, dieser wird auch gerne hartnäckig ignoriert.

§201

Warum klären Anwälte ihre Mandanten über diese Fakten nicht auf bzw. leugnen sie sogar hartnäckig?

Zerren Anwälte etwa bewusst einige Mandanten in Prozesse, um Geld zu verdienen, um ihren Kollegen, den Richtern, Staatsanwälten etc., den Job zu sichern???

Oder helfen einige Anwälte sogar dem System, Menschen hinter Gittern zu bringen, die Hintergründe und Fakten erkannt haben???

Diesen Artikel finde ich sehr interessant. Ich bin der Meinung, man sollte den Anwälten sogar ganz aufmerksam auf die Fingerchen schauen:

Mandant und Anwalt

Dürfen Anwälte überhaupt ihre Mandanten richtig gut vor Gericht vertreten, ohne selbst mit harten Konsequenzen rechnen zu müssen????

Warum treiben einige Anwälte ihre Mandanten in Prozesse, die es gar nicht geben dürfte (z.B. bzgl. StGB §201)????

Warum wollen Anwälte (Richter natürlich auch) nichts vom Grundgesetz hören????

Warum bekommen einige Anwälte in Gerichtsverhandlungen ihren Mund nicht auf?????

Warum vergessen einige Anwälte bei Gerichtsverhandlungen Zeugen zu befragen bzw. haben keine Fragen????

Haben Anwälte nicht in Wirklichkeit auch nur Interesse daran, die Prozesse so lange wie möglich durch sämtliche Instanzen zu zerren?????

Warum belügt man die Mandanten, z.B. es besteht Anwaltszwang, obwohl es eine reine Lüge ist?????? Anwaltszwang gibt es nicht

Helfen evtl. einige Anwälte mit, ihre Mandanten hinter Gittern zu bringen???

Auf diese Fragen wird es gewiss bald eine Antwort geben.

Fakt ist: TRAU – SCHAU – WEM

 

1

„Der HONIGMANN“ ist am 06.04.2016 Uhr zu Gast bei Radio Bürgerstimme

RadioIch freue mich sehr, dass morgen Abend der „HONIGMANN“ mein Gast sein wird. Es wird bestimmt ein spannender Abend. Ab ca. 21.45 hat dann noch ein spontaner Zuhörer die Möglichkeit, direkt in der Sendung anzurufen. Die Sendung startet, wie gewohnt, pünktlich um 20.00 Uhr.  Ich freue mich natürlich wieder über viele liebe Zuhörer bei Radio Bürgerstimme http://volkstimme.caster.fm/

5

„KINDESWOHL 48“ Pia Möbius wurde von Betreuern beim Duschen belästigt!!!! Ein Vater badet mit seiner 2-jährigen Tochter und löst dadurch eine riesen Diskussion aus!!!

Pia und DaveEin Vater badet mit seiner 2-jährigen Tochter und löst damit eine riesige Diskussion aus.

Mich hat aber mehr die Reaktion der Kinderpsychologin Frau Haik Schönher überrascht. Sie meint, ein 2-3 jähriges Kind wird es noch gerne machen. Allerdings ein 4/5-jähriges Kind mag es nicht mehr. Sie ist der Meinung, man sollte unbedingt die zarten Signale eines Kindes beachten und natürlich auch akzeptieren.

So sehe ich das natürlich auch.

Nur frage ich mich da, warum im Kinderheim in Friedeburg ein 12/13-jähriges Mädchen nicht alleine duschen durfte und sogar zur Toilette begleitet wurde. Natürlich wurde dieses Mädchen nicht von einem Familienmitglied derartig gedemütigt, sondern von Betreuern (meistens sogar männlich) im Friedeburger Kinderheim.

Pia hat mehrfach deutlich gesagt, dass sie alleine duschen kann und will. Auch teilte sie den Betreuern immer wieder mit, sie wolle alleine zur Toilette gehen. Dieses wurde natürlich hartnäckig von den sogenannten Betreuern ignoriert.

Pia zeigte ihre Verzweiflung mehr als deutlich, sie urinierte im Bettkasten und weigerte sich zu duschen. Natürlich gefiel das den Herren im Heim überhaupt nicht.

Die Lösung hatten sie natürlich auch parat, Pia musste zum Psychologen, weil man es im Heim als merkwürdig aufgefasst hat, dass Pia weder Dusche noch Toilette benutzte.

http://web.de/magazine/unterhaltung/lifestyle/papa-kinder-wanne-shitstorm-foto-31254872

Nein, hierbei handelt es sich um keinen Scherz, sondern bittere Realität.

Ob die/der Psychologin/Psychologe im Protokoll auch erwähnt hat, dass Pia durch das Aufsichtspersonal im Heim dazu genötigt wurde auf Körperhygiene und das Benutzen der Toilette zu verzichten, entzieht sich meiner Kenntnis.

Besonders merkwürdig ist, Dave hat mehrfach die Polizei in Friedeburg, Richter Bernau sowie Thomas Ritter hierüber in Kenntnis gesetzt.

Keiner dieser Stellen hat dieses Verhalten der Betreuer als anstößig empfunden bzw. haben für sofortige Abhilfe gesorgt.

Nein, im Gegenteil, Dave wurde von diesen Stellen sogar massiv bedroht.

Extrem tragisch ist, diese merkwürdigen Menschen, die für Gerechtigkeit einstehen bzw. Kinder schützen sollen, arbeiten immer noch in ihren Jobs!

 

 

0

„KINDESWOHL 42“ Hätte ich Dave besser schützen können???

Dave - KopieAm 11.12.2015 ist es bereits 6 Monate her, dass ich Dave aufgenommen habe.

Ich wurde oft gefragt und auch ich habe mir selbst häufig die Frage gestellt, ob ich mit der Situation, vor der ich ja auch völlig überraschend gestellt wurde, hätte anders umgehen können.

Diese Frage beantworte ich heute noch immer ganz eindeutig mit „NEIN“!

Dass es die Pflicht eines jeden Menschen ist, einem Kind bzw. Menschen in Not zu helfen, muss wohl nicht ausführlich erörtert werden.

Oft habe ich mir auch die Frage gestellt, ob ich Dave vielleicht doch vor dem menschenverachtenden Handeln der Kripo Wittmund hätte schützen können.

Aus heutiger Sicht eindeutig auch hier ein „NEIN“!

Für Dave wäre es bestimmt sicherer gewesen, wenn sich sein Aufenthaltsort alle paar Tage geändert hätte.

Allerdings befürchte ich, es wäre für Dave bestimmt nicht ganz einfach gewesen, sich immer auf andere Menschen einzustellen.

Außerdem ist es auch nicht einfach Menschen zu finden, die ein fremdes Kind aufnehmen und sich damit der Gefahr aussetzen, Schwierigkeiten zu bekommen. Weiterlesen

0

Suchaktion!!! Wo ist Dave Möbius

Das Verschwinden von Dave Möbius hat eine große Suchaktion ausgelöst.

Hier stellt sich allerdings hartnäckig die Frage, ob es der Kripo, Polizei, Jugendamt, Landrat, Heimleitung, Richter etc. wirklich um Dave ging.

Es muss vermutet werden, dass alle vorstehend genannten „Behörden“ die Suchaktion ausgelöst haben, weil sie große Panik hatten, dass Dave sein Schicksal anderen Menschen anvertrauen könnte.

Dieses ist ja auch zum Glück geschehen. Durch Dave seine mutige und zugleich mehr als gefährliche Flucht, konnte sein Schicksal einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden.

Dieses freut uns ganz besonders. Allerdings hat dieses bei gewissen Menschen großen Unmut ausgelöst!

Ja, so ist es eben. alles im Leben hat zwei Seiten! Am Ende wird die Gerechtigkeit siegen!

0

„KINDESWOHL 28“ Matthias Möbius bei Bewusst TV

Warum werden Kinder bewusst unter der Obhut des Jugendamtes zerstört?

Müssen wir davon ausgehen, dass sich hier eine kriminelle Vereinigung gebildet hat? (Jugendämter, Kripo, Richter, Landräte, Medien)?????

Wie können wir verhindern, dass diese Gruppierungen die Kinder und Familien weiter zerstören?

Der folgende Beitrag zeigt ganz deutlich, was für grausame Dinge Kindern zugemutet werden.

Anscheinend hat sich hier eine kriminelle Vereinigung gebildet, die Kinder aus intakten Familien nehmen und diese dann in Kinderheime stecken. Dort müssen sie dann oftmals das wahre Grauen erleben.

Diese Menschen sind meistens für ihr gesamtes Leben ruiniert.

0

„KINDESWOHL 27“ Nicht nur Dave muss leiden!!!

Heute geht es mal nicht hauptsächlich um Dave. Nein, Dave soll nicht in Vergessenheit geraten. Dave wird in Kindeswohl erst nicht mehr die Hauptrolle spielen, wenn er wieder da ist wo er hin möchte. Dave möchte nämlich mit seiner Schwester Pia bei Papa Möbius leben.

Richter Gnadenlos allerdings lügt, Dave will da leben, wo er jetzt ist. Aber auch hier steht die reine Wahrheit kurz vor der Tür.

Heute berichte ich mal über die unglaublichen Neuigkeiten, die es bei Nancy Cassandra Pierkes gibt.

vermisst

Cassandra wurde auch Opfer von Kinderklau. Frau Christ-Hennig und Frau Biegalla vom Jugendamt Xanten raubten ihr vor einigen Monaten ihre Tochter.

Die Begründung dieser Damen: Cassandras Weltanschauung muss sich ändern.

Anscheinend sind die Damen Christ-Hennig und Biegalla nicht bereit, ihre eigene Weltanschauung zu überdenken. Denn dieses ist zwingend erforderlich.

Cassandra ist eine ganz böse Mami, denn sie hat die Entführung ihrer Tochter gefilmt.

Den Damen Christ-Hennig und Biegalla ist es gar nicht genehm, dass sie nun zu Berühmtheiten im Internet geworden sind.

Dieses ist mehr als unverständlich. Denn sollten sich die beiden Damen nicht mehr als geschmeichelt fühlen, wenn sie ein Kind in Obhut genommen haben und man dieses öffentlich macht?

Oder handelte es sich etwa nicht um eine INOBHUTNAHME?

Wenn es sich allerdings um Kinderklau, der leider häufig durch Jugendämter erfolgt, handeln sollte, dann sieht die Situation natürlich etwas anders aus.

Denn wenn es öffentlich wird, dass die Damen ein Kind entführt haben, obwohl es keine Grund dafür gab, könnte es passieren, dass es für die Entführer ungemütlich wird.

Die Weltanschauung der Mutter ist definitiv kein Grund. Außerdem konnten sich beide Damen auch nicht ausweisen.

Kann es sein, dass sich Frau Christ-Hennig und Frau Biegalla mittlerweile bewusst geworden sind, dass es keine Inobhutnahme war, sonder Kinderklau?

Haben Frau Christ-Hennig und Frau Biegalla vom Jugendamt Xanten vielleicht erkannt, dass sie damit womöglich Menschenhandel begangen haben?

Haben sie erkannt, was für ein Ausmaß Menschenhandel für sie haben wird?

http://dejure.org/gesetze/StGB/232.html

Cassandra war einige Tage nicht in ihrer Wohnung. Während dieser Zeit haben sich Polizisten erdreistet, in ihrem privaten Wohnbereich einzudringen.

Sie wollten Cassandra beklauen, denn damit soll verhindert werden, dass sie ihre unglaublichen Erlebnisse mit den sogenannten Ämtern und Behörden weiter öffentlich macht.

Man wollte Cassandras Laptop, Videokamera und eventuell sogar ihr Handy klauen.

Glücklicherweise konnten sich die Polizisten nicht wegen Diebstahl strafbar machen, denn die so heiß begehrten Dinge befanden sich nicht in der Wohnung.

Erwartet die Polizisten bzw. deren Auftraggeber nun ein Strafverfahren wegen Einbruch?

Sollten wir diese Situation nicht im Auge behalten?

Dürfen uns Menschen, die sich einfach eine Uniform anziehen, beklauen bzw. in unseren privaten Räumlichkeiten eindringen?