2

„Kindeswohl 52“ Hat Dave Möbius die Verbrecher in Panik versetzt????

DaveAm 11.06.2015 flüchtete Dave voller Panik aus der Folterfabrik in Friedeburg. Wenige Stunden später wurde bereits hektisch nach Dave gesucht. Aktuelle TV-Sender sowie Tageszeitungen beteiligten sich an der groß angelegten Suchaktion mit regelmäßigen Berichten.

Nein, natürlich sorgte man sich nicht über das Wohlergehen des flüchtigen Dave Möbius.

Man muss davon ausgehen, dass die Suchaktion ausgelöst wurde, weil die Peiniger von Dave in Panik versetzt waren.

Dave war schließlich ein extrem mutiger und cleverer Knabe, der sämtliche Stellen (Richter Bernau vom Amtsgericht Wittmund, Thomas Ritter (Vormund) vom Jugendamt Wittmund sowie die Polizei in Friedeburg) mehrmals aufgesucht hat und dort von seinen Qualen (natürlich auch von Pia), die er unter der sogenannten Obhut des Jugendamtes ertragen musste, berichtet hat.

Das vorstehend genannte Verhalten von Dave Möbius macht deutlich, dass wohl sehr viele Menschen sehr großes Interesse daran hatten, dass Dave eingefangen wird, bevor er von couragierten Menschen aufgenommen wird.

Aber Dave hatte großes Glück und konnte sich in Sicherheit bringen und hat natürlich auch so richtig ausgepackt.

Prima Dave, hast Du wirklich alles mit BRAVOUR durchgezogen!!!!!!!!

Vor einigen Tagen wurde ich auf zwei Kinder aufmerksam, die bereits vor mehreren Wochen aus Kinderheimen abgehauen sind. Veröffentlicht wurde die Flucht dieser Kinder allerdings erst Mitte Januar.

Nachstehend werden die beiden Fälle vorgestellt.

Die Potsdamer Polizei sucht die 14-jährige Antonia P., die am 11.12.2015 aus einer „Krisenwohnung“ abgehauen ist.

antonia-p-combo_1453225712-1500x1080

Foto: Polizei

http://www.bz-berlin.de/berlin/umland/vermisst-wer-hat-antonia-p-14-aus-potsdam-gesehen

Ich hoffe sehr, dass es Antonia P. gut geht und sie bei lieben Menschen lebt.

 

 

UnbenanntBild: Polizeipräsidium Mannheim

Seit dem 22.11.2015 wird der 13-jährige Justin Hans vermisst. Er türmte aus einer Jugendeinrichtung in Rheinland-Pfalz.

http://www.rpr1.de/~run/news/595925/13-jaehriger-junge-vermisst

Auch für Justin hoffe ich, dass es ihm gut geht und auch er bei ganz tollen Menschen unterschlüpfen konnte.

Wie viele Kinder hauen in Wirklichkeit aus Kinderheimen ab, ohne dass die Eltern sowie die Menschheit davon erfahren???????

Leider liefert die Polizei flüchtige Heimkinder erbarmungslos wieder in den Folterfabriken ab.

Nein, hierbei handelt es sich um keinen üblen Scherz, sondern es ist die bittere und mehr als unverständliche Realität.

Mittlerweile spricht man auch nicht mehr über Kinderheime, sondern bedient sich anderer Ausdrucksformen wie „Krisenwohnung“  und „Jugendeinrichtung“ auch wird von Wohngruppen berichtet.

Vertuschen die Verantwortlichen, die für den Kinderklau zuständig sind, bewusst diverse Fluchtversuche von verzweifelten Kindern?????

Haben die Peiniger eventuell Panik, dass mehrere Fälle von verzweifelten Heimkindern so eine große Öffentlichkeit erlangen, wie Dave Möbius????

Warum wird Dave Möbius immer noch versteckt gehalten????

Was weiß Dave Möbius noch und wer will verhindern, dass der Junge noch mehr erzählen könnte????

Warum dürfen die Peiniger von Dave und Pia Möbius ihre Jobs weiter ausführen, so als sei nichts geschehen?

Wer schütze dieses kriminelle Gesindel und warum??????

Ich bin sehr zuversichtlich, dass diese Fragen noch in 2016 ausführlich beantwortet werden und natürlich auch konsequent für Gerechtigkeit gesorgt wird.

 

Advertisements
0

„KINDESWOHL 42“ Hätte ich Dave besser schützen können???

Dave - KopieAm 11.12.2015 ist es bereits 6 Monate her, dass ich Dave aufgenommen habe.

Ich wurde oft gefragt und auch ich habe mir selbst häufig die Frage gestellt, ob ich mit der Situation, vor der ich ja auch völlig überraschend gestellt wurde, hätte anders umgehen können.

Diese Frage beantworte ich heute noch immer ganz eindeutig mit „NEIN“!

Dass es die Pflicht eines jeden Menschen ist, einem Kind bzw. Menschen in Not zu helfen, muss wohl nicht ausführlich erörtert werden.

Oft habe ich mir auch die Frage gestellt, ob ich Dave vielleicht doch vor dem menschenverachtenden Handeln der Kripo Wittmund hätte schützen können.

Aus heutiger Sicht eindeutig auch hier ein „NEIN“!

Für Dave wäre es bestimmt sicherer gewesen, wenn sich sein Aufenthaltsort alle paar Tage geändert hätte.

Allerdings befürchte ich, es wäre für Dave bestimmt nicht ganz einfach gewesen, sich immer auf andere Menschen einzustellen.

Außerdem ist es auch nicht einfach Menschen zu finden, die ein fremdes Kind aufnehmen und sich damit der Gefahr aussetzen, Schwierigkeiten zu bekommen. Weiterlesen

3

„KINDESWOHL 37“ Vor genau 5 Monaten erfuhr Papa Möbius von Dave’s Flucht

DaveGestern, am 11.06.2015, war es genau 5 Monate her, dass Dave Möbius aus dem Kinderheim in Friedeburg geflüchtet ist.
Damit ist es auch genau 5 Monate her, dass ich Dave aufgenommen habe.

Bereits gestern und auch heute war Dave und seine mehr als abenteuerliche und gefährliche Flucht bei mir sehr präsent.

Auch heute noch finde ich das Verhalten der Heimleitung sowie der Kripo, bzgl. der Flucht von Dave, mehr als merkwürdig.

Dave ist am 11.06.2015 nach dem Mittagessen aus dem Heim geflüchtet, da man ihm mitgeteilt hat, er würde gleich von der Polizei in ein weit entferntes Heim gebracht.
Dave folgte nicht der Anweisung eines Betreuers, seine Sachen zusammenzupacken, sondern er entschied sich spontan zur Flucht.

Zu groß war seine Angst, die von Richter Bernau mehrfach angedrohten Konsequenzen, würden nun tatsächlich umgesetzt. Richter Bernau bedrohte Dave mehrfach persönlich vor Ort damit, er würde seinen Vater nicht wieder sehen und er würde in eine Psychiatrie kommen.

Anwohner im Bereich Friedeburg und Umgebung bestätigten mir mehrfach, dass bereits in den späten Nachmittagsstunden des 11.06.2015 Hubschrauber das Gebiet absuchten. Weiterlesen

0

„KINDESWOHL 34“ JUHU ich habe meinen PC + Handy wieder

Am 03.07.2015 wurde ich ja in meinen eigenen vier Wänden von anscheinend kriminellen Menschen, die behaupteten von der Kripo Wittmund zu sein, überfallen.

Ob sie wirklich von der Kripo Wittmund waren, kann ich nicht bestätigen, da sie sich nicht ausweisen konnten bzw. wollten. Zwei dieser angeblichen Gesetzeshüter rückten mürrisch ihre Ausweise hervor. Erkennen konnte ich nur wenig, da sie mir die Ausweise nicht in die Hand geben wollten.
Außerdem wurde bewusst der Vorname verdeckt!

Merkwürdig nicht wahr?

Da drängt sich doch die Frage auf, haben diese Menschen etwas zu verbergen? Kamen sie evtl. gar nicht von der Kripo Wittmund?

Hauptkommissar F. Krächter, so nannte sich der eine Mann, hinderte mich daran zu telefonieren. Überhaupt übernahm er für die nächsten guten 3 Stunden die Herrschaft meiner eigenen vier Wände. Atmen durfte ich aber und hinsetzen durfte ich mich auch.

Großzügig nicht wahr.

Kriminaloberkommissar Albers (diesen Namen nannte er mir als er mir meine persönlichen Gegenstände entwendet hatte) hüpfte voller Freude durch das ganze Haus und fotografierte und zum Schluß beklaute er mich auch noch.

Sorry, ich muß von Diebstahl reden, da er sich natürlich nicht ausweisen konnte bzw. wollte.

Grinsebacke Albers habe ich noch sehr gut in Erinnerung. Er hat mit mir gespielt. Das Spiel hieß, na, ob ich jemals meinen Namen verrate!

Er fühlte sich hier anscheinend sehr wohl und tobte sich ordentlich aus. Er fotografierte jede Nische. Auf meine Frage warum er Fotos macht, bekam ich nur ein Grinsen, anscheinend seine Art zu antworten.

Sprechen kann er aber, denn auf meine Frage, er möge mir seinen Namen nennen, bekam ich die Antwort, wenn ich hier fertig bin. Natürlich kam diese Antwort über seine Lippen mit einem breiten Grinsen.

Heute am 05.11.2015 erhielt ich mein persönliches Eigentum zurück. Das nenne ich Service, mir wurden die Sachen direkt ins Haus gebracht.

Ich war mehr als erstaunt, ja, es gibt bei der Kripo auch Oberkommissare, die sich benehmen können. Denn dieser Kommissar war sehr höflich, fragte mich sogar, ob er das Haus betreten darf.

Meine Videocamera haben sie aber noch behalten!

Warum? Keine Ahnung!!!!

Jedenfalls befinden sich auf der Kamera weder Bilder noch Videos. Naja vielleicht will Grinsebacke noch ein wenig spielen.

Ich bin davon überzeugt, die Kamera wird auch in Kürze wieder bei mir eintreffen. Denn in Wittmund oder Aurich oder Wittmund, ach egal, wird man mittlerweile begriffen haben, auch ohne meine Kamera erreiche ich die Öffentlichkeit sehr gut.

Wirklich ich war sehr positiv überrascht, dass sich dieser Kommissar vorbildlich verhalten hat. Die Herren/Dame Krächter, Albers, Engelbrech etc. sollten bei ihm mal einige Stunden Benimmunterricht nehmen. Könnte nicht schaden.

Leider kann ich seinen Namen nicht nennen, denn ich habe es leider versäumt danach zu fragen. Sonst hätte ich diesen Namen gerne positiv erwähnt. Falls dieser nette Kommissar diese Zeilen liest, kann er mich gerne kontaktieren, damit ich ihn hier nenne.

 

7

„KINDESWOHL 32“ Papa Möbius beim „Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte“

DavePapaWIR WERDEN GEHÖRT!! UNSERE AKTIONEN GEGEN KINDERKLAU ZIEHEN WEITE KREISE!!

Viele betroffene Eltern, die vom „KINDERKLAU“ betroffen sind, verlieren oftmals den Mut bzw. haben keine Kraft mehr, hartnäckig ihre Kinder zurückzufordern.

Ich bin davon überzeugt, mit der folgenden Meldung, finden viele Eltern wieder die Kraft, sich ihre Kinder von der Kinderklaumafia zurückzuholen.

Am 23.10.2015 war Matthias Möbius in Frankreich/Straßburg beim „Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte“.
http://de.strasbourg-europe.eu/europaischer-gerichtshof-fur-menschenrechte,41319,de.html

Matthias Möbius hat dort seine gesamten Unterlagen bzgl. Dave und Pia abgegeben. Matthias hat auch noch diverse Akten von anderen betroffenen Eltern beim „EGMR“ abgegeben.

Matthias war mehr als überrascht, denn im „EGMR“ wurde er sofort erkannt. In Straßburg ist der „Fall“ Möbius bekannt wie ein bunter Hund.

Matthias hat mich am Freitag, nachdem er die Unterlagen dort abgegeben hat und nette Gespräche geführt hat, sofort angerufen.

Er war mehr als überrascht und erfreut zugleich.

Im „EGMR“ ist der komplette Fall „Dave Möbius“ bis ins kleinste Detail bekannt.

Auch mein Name ist dort mehr als bekannt. Man sagte zu Matthias: sie sind doch der Vater von Dave. Dave wurde doch von Frau Masch einige Wochen geschützt! Weiterlesen

0

„KINDESWOHL 25“ Lügenpresse ist nicht nur ein Wort!!!!

Lässt der “Anzeiger für Harlingerland” mittlerweile Azubis Artikel veröffentlichen, ohne sie vorher zu überprüfen ?

Daher bewerbe ich mich jetzt bei dieser Zeitung, damit niemals wieder ein Artikel veröffentlicht wird, der, wie in diesem Fall, einem kleinen Jungen großen Schaden zufügen kann.

Kurz zum Sachverhalt:

In der o.g. Zeitung im Raum Ostfriesland/Wittmund wurde am 02.10.2015 ein unglaublicher Artikel abgedruckt. Hier muss vermutet werden, dass hier überhaupt keine Recherche, wie sie von Journalisten vor der Veröffentlichung von Artikeln vorgenommen wird, stattgefunden hat.

Die Propaganda-Überschrift lautete “Ignorieren und verdrehen -wie es passt”! Dann setzten sie gleich mit dem Untertitel noch ein Sahnehäubchen oben auf.

In der nächsten Ausgabe Kindeswohl werde ich näher auf diesen Artikel, der voller Unwahrheiten und verdrehen von Fakten wimmelt, eingehen.

Handelt es sich hier eventuell um ein Versehen?

Der Artikel wurde von einer Frau Martina Rikker verfasst. Hier muss stark vermutet werden, dass es sich hier natürlich um keine Journalistin handelt.

Eventuell durfte sich eine Abzubine einmal an einem Artikel versuchen. Dagegen ist ja auch nichts einzuwenden. Allerdings sollten doch Artikel von Azubis vor Veröffentlichung auf Richtigkeit überprüft werden.

Wie bereits erwähnt, ich werden den gesamten Artikel in den nächsten Tagen auseinander pflücken und richtigstellen.

http://harlinger.de/Verlag/Kontakt/Redaktion

Hier nun meine Satire-Bewerbung:

Sehr geehrtes Team vom “Anzeiger für Harlingerland”

Hiermit bewerbe ich mich bei Ihnen als Journalistin.
Ich versichere Ihnen, ich bin eine sehr gute Spürnase, habe beste Informationsquellen und arbeite mehr als gründlich!

Mir liegt es am Herzen, dass in allen Bereichen die reine Wahrheit ans Licht kommt. Da Sie sich ja bisher als seriöse Informationsquelle darstellen, würde ich Ihr Unternehmen gerne bereichern, damit sich der “Anzeiger für Harlingerland” zu einer wahrhaftigen Quelle der Wahrheit entpuppt!

Außerdem könnte ich mich dann auch um Martina Rikker kümmern, die ja wahrscheinlich noch in Ausbildung ist bzw. auf dem Weg zur Journalistin ist.

Ich versichere Ihnen, solche Peinlichkeiten, wie der Bericht vom 2.10.2015 „Ignorieren und verdrehen -wie es passt“ werden unter meinen wachsamen Augen garantiert nicht mehr an die Öffentlichkeit gelangen. Denn gründliche Recherche ist einer meiner Stärken!

Vorstehend genannter Berichte könnten dazu beitragen, dass sogenannte Verschwörungstheoretiker auftauchen und verbreiten könnten, die Zeitungen sind alle nur “Lügenpresse”!

Ein negativer Ruf lässt sich nur schwer wieder ins rechte Licht rücken! Aber dieses ist in Ihrem Hause sicherlich hinreichend bekannt!

Wenn Ihnen an gründlicher Recherche und der reinen Wahrheit etwas liegt,bin ich sicherlich für Sie die perfekte Journalistin!

Gerne würde ich mich auch ihrer Auszubildenden, Martina Rikker, annehmen.Unter meiner Obhut wird sie ganz sicher eine perfekte Journalistin mit Sinn zur reinen Wahrheitsfindung!

Sollten meine Zeilen Ihr Interesse geweckt haben, würde ich mich über ein persönliches Gespräch sehr freuen!

0

„KINDESWOHL 24“ Welch ein DURCHEINANDER!!!!

WIRR WARR vom Feinsten!!!!

Dave, wenn Du erfährst, was durch Deine gewaltsame Übergabe durch KHK Krächter am 03.07.2015 um 18.10 Uhr an Thomas Ritter alles geschehen ist, dann wirst Du Dich sicherlich sehr freuen!

Essen 001

Ich weiß, Du bist ein sehr kluger kleiner Mann. Du wirst Dich bestimmt auch darüber amüsieren, wenn Du vom ganzen Durcheinander erfährst.

Denn wer Unrecht tut macht auch Fehler! Richter Mönckediek aus Wittmund soll telefonisch die Anweisung gegeben haben, diese mehr als kriminelle Handlung hier durchzuführen.

Mmmmhhhhh, einige Wochen später erhielt ich die Nachricht, die Anweisung kam von Richterin Hohensee aus Aurich!

Glaube mir, schon viele Menschen haben die Unterlagen studiert und freuen sich schon jetzt auf die Gerichtsverhandlung. Viele Menschen werden anwesend sein um vor Ort die unglaublichen Details auf sich wirken zu lassen!

Bestimmt erinnerst Du Dich auch an KOK Albers, der voller Freude durchs gesamte Haus hüpfte und Fotos machte! Er stammt auch von der Kripo Wittmund, nein Aurich, doch neee Wittmund natürlich, äääääääääh oder doch Aurich?????

Viele Menschen interessieren sich schon jetzt dafür, wer von den aufgeführten ANWESENDEN aus Weyhe bzw. Landkreis Diepholz hier anwesend waren!!!

Grinsebacke Albers hat doch glatt den Zettel vergessen, wo Du Deine Essenswünsche aufgeschrieben hast! Alles hat er mitgehen lassen, nur diesen Zettel hat er -natürlich- ausversehen hier liegen lassen!

Essenp 001

Oder hat er den Zettel mit Deinen Essenswünschen extra hier vergessen? Könnte dieser Zettel eventuell ein positiver Beweis sein, dass Du Dich hier wohlgefühlt hast?

Ach ja, Du hast noch einen ganz großen Fan, Eva-Maria Zückert aus Bad Driburg. Sie hat Dich ganz doll lieb. Allerdings soll die Dame eine Alkoholikerin sein. Sie schreibt immer sehr lustig über Dich und auch über mich. Ich erhalte immer interessante Infos, wass sie so schreibt und erzählt.

Sie ist wirklich sehr lustig bzw. psychisch gestört. Denn sie verdreht die ganze Sachlage immer komplett. Menschen, die sie versuchen darauf hinzuweisen, macht sie gleich fertig und stellt sie für dämlich dar. Sie hat dich so lieb, sie tut alles dafür, dass Du nicht zu Papa Matthias kommst. Da siehst du mal, was für einen Knall Eva-Maria Zückert hat.

Sie begreift die einfachsten Dinge im Leben nicht!

Auch mir hat sie schon merkwürde E-Mails geschickt, die ich hier auch noch veröffentlichen werde!

Vielleicht können wir dieser armen Frau ja mit der Veröffentlichung ihrer Boshaftigkeiten helfen und es findet sich ein guter und einfühlsamer Seelenklempner, der sich ihrer annimmt!

Essenp 001Ich füge hier den handgeschriebenen Zetel von Dave an. So weiß Papa Möbius wenigstens, was er einkaufen muss, wenn er das Sorgerecht für Dave und natürlich auch Pia zurückerhält!

Ein kleiner Tipp: Dave sein Lieblingsessen ist Kartoffelpuffer mit Apfelmus und/oder Nutella und zum Nachtisch bitte eine große Schale Waldmeister-Götterspeise aber bitte nicht mit Zucker sondern mit Xylit süßen!

Achtung: Xylit sieht aus wie Zucker ist aber um einiges süßer als Zucker, daher benötigt man, wenn überhaupt, höchstens die Hälfte davon! Dave mag Xylit gerne und er war ganz begeistert darüber, dass sich nach dem Verzehr seine Zähne so glatt anfühlten. Denn Xylit ist ein Birkenzucker und hat auch noch den positiven Effekt, dass er für die Zähne sehr gut ist und wenig Kalorien hat.

http://www.ht-mb.de/forum/showthread.php?1070229-Mit-Xylit-gegen-Karies-und-Parodontose-Dreimal-t%E4glich-ein-halber-Teel%F6ffel